Cisco ATA

Aus wiki@ANOnet
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Analog-Telefon-Adapter...


Inhaltsverzeichnis

Konfiguration

mittels IVR

Um in das Voice-Protal zu gelangen, muss ein analoges MWV-Telefon an Port#1 angeschlossen werden

  • Hörer abheben, "Clear Function"-Taste am ATA drücken, der IVR-Prompt wird hörbar
  • mittels # ins Menu einsteigen
IVR-Menu-Nummer 	Feature 
1 	IP-Adresse (statisch) 
2 	Standardgateway (statisch) 
10 	Subnetmask (statisch) 
20 (0=disable, 1=enable) 	DHCP an/aus 
80 	überprüfen der IP-Adresse 

IP-Adressen werden eingegeben, indem statt eines punktes ein * die Oktette trennt. So würde 192.168.2.123 so eingegeben: 192*168*2*123

  • nach dem Eingeben des jeweiligen Wertes wird der Schritt mit # bestätigt. Passiert das nicht, läuft nach 10 sec ein Timeout ab. Eine Übersicht der Konfiguration wird so ausgegeben:
    1. Ändern der eingegebenen Werte
    2. Eingegebene Werte überprüfen
    3. Eingegebene Werte speichern
    4. Gespeicherte Werte überprüfen
  • um die Konfiguration abzuschließen, ein weiteres mal die # drücken

Abschalten von CDP und 802.1Q-Tagging

Das Opflags-Feld kann via IVR geändert werden: Im IVR Menü 323 Danach den Wert 106 eingeben. Somit sind CDP und 802.1Q abgeschalten, ebenso erwartet der ATA die DHCP-Option 150 (TFTP-Server) nicht mehr

mittels WEB-Browser

http://<ATA-IP>/dev

Abschalten von CDP und 802.1Q-Tagging

CDP, 802.1Q und die DHCP-Option 150 (TFTP-Server) können auch über das WEB-Interface abgeschalten werden. Hierzu im Webinterface im Feld "OptFlags" den Standardwert

0x00000002

durch

0x0000006a (entspricht dez.106)

ersetzen. Danach wandern alle Pakete des ATA ins default-VLAN


VLAN

Diese 32 Bits werden verwendet, um verschiedene VLAN-Parameter mitzugeben. Die Werte werden in HEX (Webseite) eingegeben:

Diese Bits haben folgende Bedeutung (v.r.n.l):

  • 0 - 2: VLAN-CoS (802.1p) für die Signalisierung
  • 3 - 5: VLAN-CoS (802.1p) für die Sprachpakete
  • 6 - 17: Reserviert
  • 18 - 29: VLAN-ID (802.1q)
  • 30 - 31: Reserviert

Hier sind die VLAN-Bits markiert:

xx00 0000 0000 00xx xxxx xxxx xxxx xxxx

Menücode für die VLAN-Konfiguration wäre

324

VLAN-Berechnungstool

Dieses Tool erleichtert die Umrechnung für die Webkonfiguration der ATA

Download


Factory Reset

Funktioniert mit einem analogen Telefon am analogen Port 1

  1. Funktionstaste am ATA drücken
  2. folgende Ziffern mittels des analogen Telefones eingeben: 322873738 (FACTRESET), mit # abschließen
  3. zum Bestätigen die * Taste drücken, und den Hörer auflegen

Diverses

  • die ATA unterstützt nur G3-Faxe. FAX-Geräte mit SG3 (super-G3), welche mit 33.6 kbps zu verbinden versuchen, liefern Fehlverbindungen. Genaueres hier, auf der Seite des Herstellers. Lösungsansätze:
    • Faxe auf 9.6 stellen, bei dieser Geschwindigkeit treten kaum/keine Probleme auf
    • G3 als Protokoll am Fax fixieren
    • ECM deaktivieren
    • sollte dies nicht zur fehlerfreien Faxübertragung führen, sollte das Fax an ein FXS-Port direkt am Router angeschlossen werden


aus "Configuring and Troubleshooting the Cisco ATA 186 with Fax"

Links

Cisco ATA Analog Telephone Adaptor Administrators Guides

Cisco ATA 186 and Cisco ATA 188 Analog Telephone Adaptor Administrator’s Guide for SCCP


CCIE-V-notes

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge